Über mich

 Mein Name ist Denise Hofmann. Ich bin selbstständig als Hundetrainerin und lebe mit meinem Mann  in Lonzenburg (100 Einw.) ca. 15 Autominuten von Trier entfernt.

Meinen ersten Hund bekam ich, als ich 12 Jahre alt war. Einen Pudelmix, mit dem ich meine ersten, kleinen, eigenen Erziehungserfolge erzielen konnte. Er folgte wirklich gut, wenn er nicht gerade die Autos vor dem Haus jagte oder zähnefletschend hinterm Ofen lag, weil er nicht gebürstet werden wollte! Futter weg nehmen konnte man ihm eigentlich auch nicht… aber ich war total stolz, dass er auf Kommando „rechts“ rechts neben mir lief und auf Kommando „links“ dann auf meine linke Seite wechselte!

Als ich von zu Hause auszog ging das natürlich auch nicht ohne Hund und ich bekam meinen Rottimix -Tillmann-. 9 Jahre lang war er mir ein treuer Begleiter und bester Freund meiner ersten Tochter. Wegen zwei Tumoren in der Lunge musste er leider viel zu früh eingeschläfert werden.

Damals frisch in ein Neubaugebiet gezogen wollte ich keinen Rottweiler mehr und suchte nach einer Rasse, die mittelgroß und kompakt sein sollte, außerdem familientauglich und arbeitsfreudig. So kam ich zum Labrador!

Mein erster, „Tullymore`s Brown Sugar“ -Ben- aus „Hug Me New Moon Joy“ nach „Nunneyswood Highflyer“ aus der Zucht von Kirsten Rebehn, zog im Februar 2002 bei uns ein. Durch ihn kam ich zur Dummyarbeit und habe erst da sehr viel über meine Konsequenz und die wirklich artgerechte Führung eines Hundes gelernt! Ben durfte leider nur 8 Jahre alt werden; wegen einem Tumor im Bauchraum mussten wir ihn einschläfern lassen…

1  1/2 Jahre nachdem wir Ben bekommen hatten, kam -Emma- zu uns. „Capucine of Lucifer`s Delight“ aus „Annabelle of Lucifer`s Delight“ nach „Xanyan of Lucifer`s Delight“ aus Belgien von Jef und Mariette Verrees. Emma hat den größten Teil dazu beigetragen, dass ich diese Rasse so schätzen gelernt habe! Sie hat enorm viel „will to please“ (der dem Retriever eigene Wille, seinem Menschen zu gefallen) und ist dadurch so leichtführig, dass ich mit ihr, noch vor ihrem Wesenstest mit 16 Monaten, die Begleithundeprüfung, die Dummyprüfung A und die Jagdeignungsprüfung machen konnte! Weitere Prüfungen wie die Dummy F und die Bringleistungsprüfung (304P) folgten. Emma verkörpert für mich den Inbegriff des Labradors was ihr Wesen und ihre wahnsinnige Arbeitsfreude angeht. Zudem entspricht sie auch optisch in sehr hohem Maß dem FCI-Standard.

Im Jahr 2005 gründete ich mit ihr meinen FCI/VDH/LCD Zwinger „von der Aacher Haag“; der Name nimmt Bezug auf  meine damalige Adresse.

Ihre zwei Würfe zog sie sehr konsequent aber nicht weniger liebevoll auf. Bis zur 6. Woche; ab da sah sie ihre Mutterpflichten als erfüllt und gab dankend an mich ab  …war schön mit euch, bin dann mal weg…

Im Jahr 2008 erweiterte ich um zwei Hündinnen. „Excellent Flair vom Auerswalder Teich“ -Lotte- aus „Beauthy-Bilinda vom Auerswalder Teich“ nach „Black Pearls of Mainhatten Honeymoon“. Sie kam Anfang des Jahres im Alter von 16 Monaten zu mir. Sie integrierte sich problemlos und baute sehr schnell eine tolle Bindung zu mir auf! Sie kommt aus der Zucht von Mario Nauke, bei dem ich mich auf diesem Weg nochmal bedanken möchte, dass er mir diese tolle und sanfte Hündin für meine Zucht anvertraut hat!                                                                                                                                                                                           Im Vergleich zu Emma hat Lotte nie -wirklich nie!- mit ihren Welpen geschimpft. Meistens lag sie im Welpenauslauf auf dem Rücken und hat auf sich rumturnen lassen! Bei der Wurfabnahme durch den Zuchtwart nach der 8.Woche stand sie breitbeinig im Welpenzimmer und hat alle nochmal gesäugt!

Ein paar Wochen nach Lotte kam „Precious For Eternity Rhythm and Blues“ -Tiffi- im Alter von 8 Wochen aus der Zucht von Tanja Nordhues zu mir. Die Abstammung ihrer Mutter -Jingle- „Precious For Eternity Jingle Jangle“ und die klassische Erscheinung ihres Vaters -Tobbe- „Annual`s Special Boy“, haben mich überzeugt, einen Welpen aus dieser Verpaarung haben zu wollen! Danke Tanja für dieses süße Tiffigesicht 🙂

Auch Lotte und Tiffi bestechen durch ihre Ausgeglichenheit. Sie sind beide jederzeit kraftvoll und mit voller Begeisterung bei der Arbeit; ob am Dummy oder mit Wild! Sie sind von vorzüglichem Typ und dieses Gesamtpaket entspricht genau meinem Zuchtziel!

Ich bin gespannt und freue mich über jeden Vertreter dieser liebenswerten Rasse, der mein Leben und meine Zucht in Zukunft noch bereichern wird!!!

Lonzenburg, Nov 2012